Schwachstellen aufdecken: Thermografie Ihrer Photovoltaikanlage

Eine regelmäßige Wartung Ihrer Photovoltaik (PV)-Anlage ist unerlässlich, um vorhandene Mängel schnell erkennen und beseitigen zu können. Eine effektive Methode stellt die PV-Thermografie dar. Sie schafft ein deutliches Plus an Sicherheit im Rahmen des Brandschutzes und hilft somit auch dabei den Versicherungsschutz zu erhalten. Darüber hinaus unterstützt die Thermografie der PV-Anlage dabei Ertragsverluste zu vermeiden und so einen dauerhaften Ertrag und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage sicherzustellen.

Wie funktioniert die PV-Thermografie?

Mit einer Wärmebildkamera werden defekte Stellen, sogenannte „Hotspots“, lokalisiert. Defekte Solarzellen wandeln die Sonnenenergie in Wärme statt Strom um und werden dadurch sehr heiß, was sich durch die rot eingefärbten Stellen erkennen lässt. Die Thermografie wird, sofern möglich, mit einer fernsteuerbaren Drohne ausgeführt und erfolgt somit vollkommen kontaktlos, ohne dass ein Betreten oder Berühren der Anlage notwendig ist. Zudem muss das Grundstück so nicht mit schweren Geräten oder Maschinen wie z.B. Hebebühnen befahren werden.

Wann lohnt sich die Thermografie?

Es wird empfohlen, die PV-Thermografie grundsätzlich in den Sommermonaten von Juli bis September durchzuführen, wenn die Sonneneinstrahlung am intensivsten ist.

Folgende Zeitpunkte bieten sich dafür besonders an:

  • kurz nach Inbetriebnahme: Ermöglicht das Erkennen von Montagemängeln
  • vor Ablauf der Garantie auf die Installation
  • vor Ablauf der Produkthaftung des Herstellers
  • bei Verdacht eines Ausfalles
  • nach starkem Hagelschlag: Inanspruchnahme der Versicherung

Steuertipp: Wenn Sie als Anlagenbetreiber ein Gewerbe angemeldet haben, ist die Thermografie als Wartungsleistung für Ihre PV-Anlage meist steuerlich absetzbar. Sprechen Sie am besten direkt mit Ihrem Steuerberater und sparen so bares Geld!

Welche Fehler können entdeckt werden?

  • Risse oder Brüche in Zellen oder im Modulglas   
  • Verunreinigungen oder Glasschäden   
  • Kurzschlüsse   
  • Eingedrungene Feuchtigkeit   
  • Montagefehler   
  • Modulausfälle   
  • Defekte Verkabelung

Unser Angebot

Die PV-Thermografie können Sie sich zum attraktiven Paketpreis ab 249,00€ sichern! Das Angebot umfasst:

  • Thermografie Ihrer PV-Anlage bis 10 kWp Leistung
  • Anfahrt inklusive bei Standort in Ingolstadt +20 km Umkreis
  • Analysebericht inkl. Bildaufnahmen, Messwerten und Handlungsempfehlung

Hinweise zum Angebot:

  • Bei einer Anfahrt über 20km werden ab dem ersten Kilometer 0,8 €/km für den einfachen Anfahrtsweg berechnet
  • Die ausgewiesenen Preise sind Bruttopreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%.

Die Leistung Ihrer PV-Anlage liegt über 10 KWp oder Sie möchten gleich mehrere Anlagen thermografisch untersuchen lassen? Kein Problem! Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit attraktiven Preisen. Stellen Sie ganz einfach Ihre Anfrage über das folgende Kontaktformular:

* Pflichtfelder. Mit dem Absenden willigen Sie in die Verarbeitung der hier eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit formloser Mitteilung an uns widerrufen. Details entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

0800/8000 230

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr.

Kundencenter in der Ringlerstraße

Mo - Do: 8 - 17 Uhr, Fr: 8 - 13 Uhr

Anfahrt

Kundencenter in der Mauthstraße

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr, Sa: 9 - 13 Uhr

Anfahrt

Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH

Ringlerstraße 28 | 85057 Ingolstadt

Gerne rufen auch wir Sie an. Füllen Sie dazu bitte nachfolgende Felder aus, wir kümmern uns so schnell wie möglich um einen Rückruf.

Rückruf bitte